obstbauberatung

 

Marienkäfer

Krankheiten und Schädlinge zählen zu den bedeutendsten Faktoren beim Anbau von Nutzpflanzen. Nur wer die Biologie dieser Organismen kennt, kann sie erfolgreich kontrollieren und Obstgehölze erfolgreich anbauen.


VBOGL Logo

Krankheiten und Schädlinge an Kernobst

Blattbräune
Blattbräune der Quitte (Diplocarpon-Blattbräune, Diplocaron mespili)
 
Schadorganismus
Wirtspflanzen
häufig vorkommende Pilzkrankheit an Quitten
kommt auch an Rotdorn, Mispeln, Cotoneaster und Feuerdorn vor;
seltener an Apfel und Birne
 
Schadbild
Symptome
Schon kurz nach dem Austrieb bilden sich feine rötliche Flecken auf den Blättern. Diese vergrößern sich und werden später braun. Im Sommer laufen die Blattflecken zusammen, so dass ganze Blätter verbräunen und abfallen.
 
Biologie Der Pilz überwintert auf Falllaub und an Infektionsstellen auf der Rinde von Trieben. Die Sporen des Pilzes (Sommersporen, Konidien) werden hauptsächlich durch Regenwasser verbreitet. Die Befallsstärke ist deshalb in erster Linie von den Niederschlägen abhängig.
 
Gegenmaßnahmen > Beseitigung des Falllaubes
> evt. Rückschnitt befallener Triebspitzen
> Anwendung zugelassener Fungizide, v.a. bei niederschlagsreichem Wetter nach der Blüte
> zulässige Fungizide sind für den Erwerbsobstbau wie für den Hausgartenbereich erhältlich
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion