obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

zurück zu
Übersicht Seite 1

Alte, traditionelle Apfelsorten


Zuccalmaglio
Zuccalmaglio
 
Abstammung,
Herkunft
Züchtung von Dietrich Uhlhorn, 1878 in Grevenbroich (Niederrhein)
Ananasrenette x Purpurroter Agatapfel
benannt nach Justizrat von Zuccalmaglio
 
Beschreibung klein bis mittelgroß, meist walzenförmig, hochgebaut
Gelbe Grundfarbe, sonnsenseits leicht orange
 
Geschmack Tafelsorte,
saftig, sehr fein aromatisch
 
Reife,
Lagerung
Ende September
genußreif von November bis Februar
 
Baum, Wuchs schwach bis mittelstark wachsend,
kleinkronig,
 
Eigenschaften geringe Schorfanfälligkeit
auf feuchten Standorten Krebsanfällig
anfällig für Holzfrost
diploid, als Befruchter geeignet
sehr hohe Erträge, Fruchtausdünnung ratsam
 
Bemerkungen geschmackvolle Sorte für Selbstversorger (Gartenobstbau)
für Hochstamm fast zu schwach wachsend,
eher für niedrigere Baumformen
bevorzugt nährstoffreiche, gute Böden
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion