obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

zurück zu
Übersicht Seite 1

Alte, traditionelle Apfelsorten


Zabergaeurenette
Zabergäurenette
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling,
1885 in Hausen an der Zaber (Kreis Heilbronn) entstanden
seit 1926 im Handel
 
Beschreibung groß bis sehr groß, flachrund
ganzflächig zimtfarben berostet, sonnenseits braunrot marmoriert
 
Geschmack Tafel- und Wirtschaftsapfel
fruchtig und würzig, milder als Boskoop, grobzelliges Fleisch
 
Reife,
Lagerung
Mitte bis Ende Oktober
haltbar bis März
 
Baum, Wuchs starkwachsend, später mittelstark,
Krone flachkugelig, locker und breitpyramidal
 
Eigenschaften wenig Schorf, aber in warmen Lagen etwas Mehltau
anfällig für Krebs
triploid, als Befruchter nicht geeignet
 
Bemerkungen bevorzugt Weinbauklima, für Höhenlagen nicht geeignet
bessere Frosthärte als Boskoop
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion